Projekt „Natur-Kulinarium"

Drucken

Das Projekt „Natur-Kulinarium“ wurde vom Tourismusregionalverband Oststeiermark gemeinsam mit der Selbstverwaltung des Komitates Vas, der Regionalen Entwicklungsagentur West-Transdanubien sowie der Bio Forschung Austria und der MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien – entwickelt.

Die Regionen Oststeiermark, West-Transdanubien und Wien verfügen über einen einzigartigen Reichtum an regionsspezifischen Kultur- und Naturlandschaften. Diese sind im Laufe der Besiedlung der letzten Jahrtausende gewachsen und haben eine Fülle verschiedener Pflanzen- und Tierwelten, regionaler Traditionen und kulinarischer Besonderheiten hervorgebracht. Immer mehr Menschen suchen Urlaub, Erholung und Landidylle in authentischen Regionen mit gepflegten Garten- und Kulturlandschaften und mit hochwertiger regionaler Kulinarik. Neue Erlebnisformen und Urlaubsangebote rund um „Natur-Kulinarium“ und eine gemeinsame Vermarktung der Regionen mit ihren Gartenangeboten ermöglichen eine klare Positionierung am Markt. Die Vernetzung dieser Ressourcen eröffnet für Tourismus, Wirtschaft und Bildung neue Chancen (zusätzliche Arbeitsplätze und Wertschöpfung).

Die Schaffung neuer, innovativer Erlebnisangebote und die länderübergreifende Kommunikation des regionsspezifischen Natur- und Kulinarikangebotes sind die zentralen Schwerpunkte des Projektes „Natur-Kulinarium". Die im Rahmen des Projekts entstehende Sensibilisierung für den besonderen Wert der regionalen Biodiversität soll zu einer intensiveren touristischen Nutzung der regionalen Garten-, Natur- und Kulinarikressourcen führen. Durch das Hervorheben von Regionalität sowie durch echte Gartenangebote wird am touristischen Markt ein Alleinstellungsmerkmal erzielt.